15.12.2017 : 5:37 : +0100
Sie sind hier: Fußball / Newsrachiv
www.tv-maar.de, Seite: Newsrachiv    Datum: 15.Dez.2017

F-Jugendliche der JSG Lauter brachten dem FSV Frankfurt Glück

Heimische Nachwuchskicker durften Profis an die Hand nehmen

Für das Zweitligaheimspiel gegen 1860 München hatte die F - Jugend der JSG Lauter vom FSV Frankfurt eine Einladung erhalten, beim Spiel als Einlaufkids mit von der Partie zu sein. So machte sich am frühen Samstag eine Gruppe von knapp 40 Kindern mit Eltern auf den Weg in das neue Volksbank Stadion nach Frankfurt.

Am Stadion vor der Media Lounge wurden sie von FSV Jugendleiter Oliver Siebertz bei Ankunft freundlich empfangen und gleich darauf ging es gemeinsam mit den anderen Einlaufkindern der SG Bad Soden in die Umkleidekabinen direkt neben den FSV Profis. Jedes Kind wurde mit einem kompletten FSV- Dress ausgestattet und im neuen Outfit wurden die jungen Kicker  in den TV-  und Interviewbereich geleitet, wo sie ungeduldig aber gespannt auf den großen Auftritt warteten.

Die Zeit vor dem Spielbeginn verging schnell, gingen doch direkt an den JSGlern so bekannte Größen wie die 1860 Trainer Ewald Lienen und Bernhard Winkler, oder auch die ehemaligen Nationalspieler Benjamin Lauth und Gabor Kiraly vorbei und begrüßten die begeisterten Kinder mit einem freundlichen "Hallo".

Dann wurde Aufstellung genommen und den JSG Kids wurde die Mannschaft der Münchner Löwen zugeordnet. Unter dem Jubel der 5.000 Zuschauer in der Volksbank-Arena betraten die Profis mit F-Jugendlichen an der Hand das Spielfeld. Sicherlich 3 Minuten im jungen Fußballerleben, die keines der Kinder so schnell vergessen wird.

Nach dem Einlaufen nahmen die Kinder dann bei Ihren Eltern auf der Haupttribüne Platz und bejubelten nach einem spannenden Spiel den 3 : 2  Heimsieg des FSV, der gleichzeitig den ersten "Dreier" in der laufenden Zweitligasaison und die Abgabe der "Roten Laterne" an RW Ahlen bedeutete. Nach  Spielende nutzten die Kids noch die Gelegenheit, sich das eine oder andere Autogramm von FSV- und 1860-Spielern abzuholen, ehe dann nach diesem ereignisreichen Tag wieder die Heimreise angetreten wurde. Zuhause angekommen nutzten viele die Gelegenheit, sich das Spiel abends in der ARD - Sportschau nochmals anzusehen. Alles in allem ein unvergesslicher Tag für Kinder und Eltern, mit dem es gelungen ist, die emotionale Bindung an den Fußballsport weiter zu vertiefen.   

 

Impressionen