23.10.2017 : 6:15 : +0200
Sie sind hier: Tennis / TV Maar Tennis / Ein bisschen Geschichte
www.tv-maar.de, Seite: Ein bisschen Geschichte    Datum: 23.Okt.2017

1995 - Einweihung der Plätze im August mit (v.links) der damals TV Maar Vorsitzender Kurt Zinn; Bürgermeister Otto Falk (später auch Mitglied des TV Maar); und Tennis-Abteilungsleiter Hans Rolf Eifert.

1994 - Blick über die Plätze 2 und 1 zum Gelände, wo heute das Clubhaus steht. 

Das war die erste Mannschaft 1976 des TV Maar mit den Spieler (von links) Bernd Stöppler, Willi Döring, Aki Zander, Bernd Schmidt, Hans Joachim Grösch und Rudolf Dietrich.

Ersatzspieler waren: Adi Schmirler, Dieter Frisch und Heinz Grimm.

Im Juni 1975, die Herrichtung der neu übernommenen Tennisplätze im Steinigsgrund in enormer Eigenleistung. Hans Jürgen Grösch und Helmut Stock beim Einschwämmen und Abziehen

 

Etwas über die Geschichte der Abteilung Tennis im TV Maar

·         Gründung der Abteilung Tennis: 1968.

·         Die Gründer und Männer der „Ersten Stunde“: Hans Günther, Willi Wöll, Willi Döring und Hans-Rolf Eifert.

·         Erster Spielbetrieb Montag abends von 19 bis 22 Uhr in der Maarer Schulturnhalle.

·         Erster Abteilungsleiter: Hans Günther.

·         Grundstein für den sportlichen Werdegang legten ab 1970: Rudolf Dietrich, Bernd Stöppler, Willi Döring. Hans Günther, Hans-Jürgen Grösch, Hans-Rolf Eifert, Gerhard Hausmann und Hans Seiml.

·         Erster Vergleichskampf auf Sandplätzen als Gast bei Rot-Weiß Lauterbach im Jahre 1971.

·         Erste Meldung einer Medenmannschaft für die Spielrunde im Jahr 1972.

·         Alle Spiele mussten auswärts ausgetragen werden, da keine eigenen Plätze zur Verfügung standen.

·         Abteilungsleiter ab 1973: Hans-Rolf Eifert.

·         Übernahme der Tennisplätze im Steinigsgrund von Rot-Weiß: 09. April 1975.

·         Beginn des Spielbetriebes nach aufwändiger Renovierung der Anlage in Eigenleistung: Juni 1975.

·         Offizielle Einweihung mit der ersten Clubmeisterschaft: 17. August 1975.

·         Ab 1975 kamen Sportwart, Platzwart, Kassenwart und Vergnügungsausschuss erstmals zum Einsatz.

·         1977 wurden eine 2. Herrenmannschaft und eine Damenmannschaft gemeldet.

·         Freundschaftliche Beziehung mit gegenseitigen Besuchen ab 1977 mit den Tennisfreunden der Carl-Diem-Oberschule in Berlin-Spandau.

·         1. und 2. Herrenmannschaft spielen ab 1981 in der Kreisklasse A bzw. B.

·         Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksklasse B.

·         Abteilungsleiter ab 1982: Lutz Koch.

·         1986: Umbau und Erweiterung Tennisplatzanlage auf 3 Plätze.

·         September 1986: Einweihung mit Turnier und großem Programm.

·         Ab 1987: Zusätzliche Meldung einer 3. Herrenmannschaft und einer Jugendmannschaft.

·         Ab 1988: Meldung eines Senioren-Teams.

·         Abteilungsleiter ab 1988: Oskar Bührdel.

·         Abteilungsleiter ab 1990: Jochen Meyer.

·         Ab 1991: Erste Informations- und Planungsarbeiten zum Bau eines neuen Clubhauses.

·         Ab 1993: Arbeitsgruppen ersetzen die klassische Form der Abteilungsleitung; neuer Abteilungsleiter: Lutz Koch.

·         Ab Anfang 1993: Planungsarbeiten für das neue Clubhaus.

·         Bauantrag: 21. Juli 1993.

·         Baugenehmigung: 28. Juli 1994 nach langem Gerangel mit Bauamt, Naturschutz- und Wasserbehörde.

·         Ab 22. Oktober 1994 Vorbereitung der Baustelle in Eigenleistung.

·         Anschließend Baubeginn mit Erd-, Beton-, Kanal- und Wasseranschlussarbeiten.

·         Anfang 1995 Aufbau und Fertigstellung des Clubhauses.

Medenmannschaft in den 80 iger Jahren:

von Links: Wolfgang Güther; Adi Schmirler; Jochen Meyer; Dieter Schneider; Herbert Lang (schon Verstorben) und

Otto Falk.