15.12.2017 : 5:37 : +0100
Sie sind hier: Turnen / Archiv
www.tv-maar.de, Seite: Archiv    Datum: 15.Dez.2017

"Back to the roots" - Zurück zu den Wurzeln beim TV Maar

Abteilung "Turnen" präsentiert sich in verändertem Gewand - Neue Gruppen und Trainer

 

Als der Vorsitzende des TV Maar, Stefan Rockel, in der diesjährigen Generalversammlung mit Sorge auf einen Mitgliederrückgang in der ältesten Vereinsabteilung "Turnen" blickte, verband er den Ausblick auf die nahe Zukunft mit der Hoffnung, dass diese Talsohle bald durchschritten sei und es mit dem kränkelnden Patienten wieder aufwärts gehe, da man an der geschichtsträchtigen Turnertradition in Maar auf jeden Fall festhalten wolle.
Schon einen Monat später zeichnen sich die ersten Früchte der neu aufgestellten Nachwuchsarbeit ab. Nachdem in der Vergangenheit die Erfolge eng mit dem herausragenden Engagement von TV Ehrenvorsitzendem Walter Boß und dem noch amtierenden Abteilungsleiter Arnold Kröll verknüpft waren, bringen sich nun junge und zum Teil noch aktive Turner in die Arbeit mit den vielen jungen Talenten ein.
So formierten sich zwischenzeitlich zwei neue Mädchengruppen in den Altersklassen 5 - 7 Jahre bzw. 8 - 10 Jahre unter der Leitung von Sabine Pussel und Viktoria Schneider.  
Nach längerer Pause tritt der TV Maar 1919 wieder mit einer Mädchenmannschaft bei der Pokalrunde vom Turngau Mittelhessen an. Der Wettkampf findet am 26.04.2008 in Wieseck statt. Der 2. Wettkampf ist im August in Heuchelheim. Dort werden im  WK2 die Pflichtübungen P2 - P4 geturnt. Der TV Maar schickt dabei mit  Helena Höhl, Lena Hedrich, , Talisa Steinhauer und Malena Küster (siehe Bild v. links) ehrgeizige Talente in der Jahrgangsklasse et mit 4 Mädchen Jahrgang 1999 + 2000.
Neben den 14 eifrigen Mädchen hat sich zudem noch eine junge Riege mit männlichen Nachwuchsturnern formiert, die von Björn Schröder, Jon as Hofheinz und Felix Fesch, dem derzeit besten Maarer Turner, trainiert werden. Während diese erfolgreichen Nachwuchsturner die Jüngsten begeistern, werden die älteren Turner von Uwe und Bodo Pfisterer betreut.

Aus dem Gros dieser Nachwuchsturner haben sich mit Nico Pussel und Artur Schmidt zwei Talente herauskristallisiert, die bereits bei überregionalen Wettbewerben überzeugen konnten. Neben dem Training in Maar absolvieren diese beiden Turner gemeinsam mit dem Kunstturnverein Fulda-Werra-Rhön Woche für Woche zusätzliche Trainingseinheiten, teils in Fulda-teils in  Maar.

Allein die Anwesenheit und die Arbeitsweise von KTV Trainer Martin Gaul ist ein besonderer Ansporn für die ganz jungen Turner, die das Ganze staunend mit verfolgen.

Turnabteilungsleiter Arnold Kröll, der sich zwar aus dem Trainingsgeschäft etwas zurückgezogen hat, jedoch als Funktionär, Organisator und Kampfrichter weiterhin dem "Gerätturnen", so die aktuell korrekte Bezeichnung, verbunden bleibt, verfolgt die jüngste Entwicklung natürlich nicht ohne Stolz. Über weiteren Zuwachs bei den Turnern sowie über  Trainer und Sponsoren für Trainings-T-Shirts würde sich die Abteilung freuen!