21.10.2017 : 16:13 : +0200
Sie sind hier: TV Maar / Aktivitäten / Veranstaltungen / 4. Weihnachtsmarkt 2011
www.tv-maar.de, Seite: 4. Weihnachtsmarkt 2011    Datum: 21.Okt.2017

4. Maarer Weihnachtsmarkt 2011

Dichtes Gedränge auf dem Rathausplatz - Krippenausstellung in der Kirche

Auch die vierte Auflage des Maarer Weihnachtsmarktes in der Dorfmitte war wieder Anziehungspunkt für Groß und Klein gleichermaßen. Während die Erwachsenen ihren Schwerpunkt weitestgehend auf kulinarischen Genuss legten, vergnügten sich die Kinder bei Fahrten mit dem nostalgischen Kinderkarussell oder beim Basteln. Zudem zog das Team der Seniorenhilfe die Kinder wieder mit spannenden Vorlesegeschichten in den Bann. Schließlich gab es noch strahlende Kinderaugen, als der Nikolaus dem Weihnachtsmarkt noch einen Besuch abstattete.

Wie in den Vorjahren sorgte Marco Simon wieder mit seinem Essenstand des „Ludderbächer Nääselstübche“ mit Erbseneintopf und Grillwürstchen dafür, dass niemand Hunger leiden musste. Der Sitzungssaal des alten Rathauses wurde zur Cafeteria umfunktioniert, wo man sich nicht nur aufwärmen konnte sondern sich auch Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen munden lassen konnte.

Aber auch Waffeln, Kaltgetränke, Kinderpunsch, Glühwein auf dem Vorplatz fanden reißenden Absatz. Für die Bewirtung seitens der Maarer Vereine zeichneten in diesem Jahr der TV Maar, die Freiwillige Feuerwehr und die Evangelische Kirchengemeinde verantwortlich.

Weihnachtliche Stimmung verbreiteten neben den stimmungsvollen Klängen des Posaunenchors Maar-Lauterbach auch Walter und Annemie Günther, die alle Weihnachtsklassiker auf ihrer Drehorgel parat hatten. Sie erspielten wieder in uneigennütziger Weise einen namhaften Spendenbetrag für die Kinderhospizstiftung „Bärenherz“.

Auch die Maarer Michaelskirche rückte in diesem Jahr in besonderem Maße in den Blickpunkt. Erstmals inszenierte die Evangelische Krchengemeinde dort eine Krippenausstellung mit beachtenswerten Unikaten, die teils in Handarbeit mit viel Liebe zum Detail angefertigt wurden. Zudem machte am Abend dann noch der lebendige Adventskalender im Gotteshaus Station. Der aktuelle Konfirmanden-jahrgang beschäftigte sich dabei mit den einzelnen Krippenfiguren.

Impressionen